Einbruchschutz zur dunklen Jahreszeit: Zahlreiche Aktionen der Polizei im Nordwesten – Landesweite Social Media-Aktion startet heute


Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch die Einbruchsgefahr. In der Polizeidirektion Osnabrück - vom Teutoburger Wald bis zu den Ostfriesischen Inseln - gibt es neben den vielen Projekten und Kampagnen gegen Einbrüche, pünktlich zu Beginn der Herbstzeit, zahlreiche zusätzliche Veranstaltungen, Messen, Infostände und weitere Aktionen, bei denen u.a. Polizeibeamte der Präventionsteams aus den Polizeiinspektionen Osna-brück, Emsland/Grafschaft Bentheim, Leer/Emden und Aurich/Wittmund in den Regionen unterwegs sind, um die Einwohner über effektiven Einbruchschutz zu informieren. Dabei geht es immer um die Themen: Wie kann ich mein Haus gegen Einbrecher sichern? Welche Vorkehrungen kann jeder selbst treffen? Warum ist es wichtig, Verdächtiges auch der Polizei zu melden? „Ein wichtiger Schutz ist und bleibt, neben mechanischen Vorkehrungen, das eigene Verhalten", erklärt Pressesprecher Marco Ellermann. Günstige Gelegenheiten können vermieden werden, denn es gilt: „Je schwerer Sie es dem Einbrecher machen, desto eher lässt er davon ab - denn für einen Einbrecher zählt jede Sekunde", so Ellermann.

Noch dazu beginnt ab heute die landesweite Präventions-Aktionswoche der Polizei Niedersachsen. Vom 23. bis 29. Oktober wird in allen Social Media-Accounts der Polizei niedersachsenweit u.a. durch Kurz-Videos auf das Thema „Schutz vor Wohnungseinbruchdiebstahl" aufmerksam gemacht und Mythen vieler Einwohner wie, „Einbrecher kommen nur nachts" oder „bei mir ist nichts zu holen", ausgeräumt.

Außerdem findet am kommenden Sonntag (29.10.17) bereits zum sechsten Mal der bundesweite Tag des Einbruchschutzes unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit" statt.

Zusätzliche mechanische Sicherungen an Türen und Fenstern schrecken viele Täter ab und sind deshalb eine gute Investition. Mehr als jeder dritte Einbruch (41 %) blieb im Jahr 2016 in der Polizeidirektion im Versuchsstadium stecken. Durch staatliche Förderungen werden Modernisierungsmaßnahmen rund um den Einbruchschutz bezuschusst. Neben dem eigenen Verhalten und den mechanischen Sicherheitsvorkehrungen kann eine gute Nachbarschaft unter dem Motto "Vorsicht Wachsamer Nachbar" hilfreich sein. Generell gilt: Bei Auffälligkeiten, verdächtigen Personen oder Fahrzeugen benachrichtigen Sie umgehend die Polizei - jeder Hinweis kann nützlich sein.

 
10 goldene Regeln

 10 goldene Regeln

Artikel-Informationen

23.10.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln