.comPass - Ich kenn’ mich aus im Netz

Der souveräne Umgang mit dem Medium Internet ist heute eine wichtige Aufgabe: Ob in Schule oder Ausbildung, Studium oder Beruf oder gar im Privatleben: das Netz ist aus dem täglichen Leben kaum noch wegzudenken. Doch wer auf der Datenautobahn nicht unter die Räder kommen will, der benötigt die notwendige Medienkompetenz, um das Netz und seine Angebote nutzen zu können: Nicht nur technische Kenntnisse sind gefragt, sondern auch die Fähigkeit, Inhalte und Sachverhalte bewerten und die Konsequenzen des eigenen Handelns im Netz einschätzen zu können.

In besonderer Weise gilt dies für Kinder und Jugendliche, die schon von frühester Jugend an gleichsam in das Medium "hineinwachsen" und für Pädagoginnen und Pädagogen, die sie in Schule oder Jugendarbeit auf ihrem Weg begleiten.

.comPass möchte Pädagoginnen und Pädagogen aus Schule und offener Jugendarbeit ein Werkzeug dafür in die Hand geben, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und sie beim Umgang mit dem Internet zu untertützen -- eben einen Kompass fürs Netz.

Die Polizeidirektion Osnabrück initiierte .comPass und entwickelte mit landesweiten spezialisierten Projektpartnern aus Niedersachsen zur Umsetzung des Projektes ein Konzept, das ein einheitliches Vorgehen in Schulen und außerschulischen Jugendeinrichtungen zum Ziel hat. .comPass und seine Inhalte wurden in Kooperation mit Fachkräften aus den Bereichen Schule, Polizei, Medienpädagogik sowie staatlicher und freier Jugendarbeit entwickelt.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln