Durchsuchungen im Drogen-Milieu – Lamborghini, Drogen und Waffen sichergestellt


Seit März 2019 ermittelt die Zentrale Kriminalinspektion Osnabrück, Abteilung Organisierte Kriminalität, gemeinsam und in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück unter anderem gegen zwei 27- und 28-jährige Beschuldigte aus der Gemeinde Westoverledingen wegen des Verdachts des bandenmäßigen und gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln und Einfuhrschmuggel in nicht geringer Menge.

Am 28. Mai 2020 kam es nun zu einer größeren Durchsuchungsaktion unter Beteiligung eines mobilen Einsatzkommandos. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen an insgesamt sieben Wohnobjekten in Weener, Papenburg und der Gemeinde Westoverledingen fanden die Ermittler eine größere Menge abgepacktes Kokain sowie geringe Mengen Marihuana. Des Weiteren konnten die Ermittler unter anderem einen grünen Lamborghini (Neupreis 200.000 Euro), eine scharfe Schusswaffe Kaliber 40, Smith & Wesson mit 6 Patronen, eine schwarze mutmaßliche Luftpistole, eine gekürzte Schrotflinte, Messer sowie eine Repetierbüchse und 4.000,- Euro Bargeld sicherstellen.

Die beiden mutmaßlichen Drogendealer wurden am Tag der Durchsuchung zunächst vorläufig festgenommen, jedoch später mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.


Durchsuchung Drogen-Mileu  
Durchsuchung Drogen-Mileu  
Durchsuchung Drogen-Mileu  
Artikel-Informationen

03.06.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln