Live-Hacking und "Security Expo" in Osnabrück

 

Am 24. Oktober machte die Veranstaltung "Security Expo" für mehr Cybersicherheit in der OsnabrückHalle in Osnabrück Station. Eine Live-Hacking Show eines IT-Experten gehörte zu den Highlights des Abends. Im Rahmen einer Diskussionsrunde wie auch an diversen Informationsständen konnten die rund 350 Besucherinnen und Besucher ihre Fragen an Experten aus Wirtschaft und Polizei stellen.

Polizeipräsident Michael Maßmann appelliert an die Zuhörerinnen und Zuhörer: "Jeder von uns kann seinen Beitrag leisten, denn die Bevölkerung ist bei der Verhinderung von Cybercrimetaten gefragt. Beispielsweise dadurch, dass sichere Passwörter gewählt und regelmäßig ausgetauscht werden, Firewalls eingerichtet und regelmäßig aktualisiert werden, mit den eigenen Daten stets sensibel umgegangen und immer ein gesundes Misstrauen beim Kauf von Waren im Internet an den Tag gelegt wird."

Wie kommt ein Hacker an fremde Daten? Wie sieht es mit der Sicherheit bei Smartphones oder Passwörtern aus? Was sind manipulierte USB-Geräte? Im Zeitalter von Big Data, Smartphones und des "Internet of Things" (dazu gehören zum Beispiel netzwerkfähige Haushaltsgeräte o.ä.) steigt gleichzeitig die Gefahr, Opfer eines Hacker- oder Cyberangriffs zu werden. Die Kampagne soll die Öffentlichkeit für derartige Gefahren sensibilisieren.

Wie diese Gefahren in der Praxis aussehen, demonstrierte der IT-Sicherheitsberater Ralf Wildvang. Beim Live-Hacking gab er einen Blick hinter die Kulissen und zeigte, was üblicherweise im Verborgenen stattfindet und niemand gefahrlos mitbekommt: wie Cyberkriminelle arbeiten - und wie die Besucherinnen und Besuchern sich am besten vor diesen Angriffen schützen können.

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hatte am 12. September 2019 den Startschuss zur landesweiten Kampagne "Security Expo" für mehr Cybersicherheit gegeben. Die Auftaktveranstaltung, die Staatssekretär Stephan Manke eröffnete, fand im Alten Rathaus in Hannover statt.

Die Veranstaltungen werden zusammen mit den Kommunalverwaltungen vor Ort geplant und durchgeführt. Anmeldungen für die Termine sind möglich unter:https://www.mi.niedersachsen.de/startseite/themen/die_hacker_kommen/

Die Kampagne steht im Zeichen des Europäischen Monats der Cybersicherheit (ECSM).

 

Ralf Wildvang demonstriert, wie er eine WeCamp auf einem fremden Computer steuert.

 

Michael Maßmann im Gespräch mit Wolfgang Beckermann (li.), Erster Stadtrat Stadt Osnabrück und Andreas Kuhnt (re.)

 
Artikel-Informationen

28.10.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln