Polizei Osnabrück überreicht Spende an Zoo Osnabrück


Da in der aktuellen Corona-Krise auch der Zoo Osnabrück auf externe Unterstützung angewiesen ist, hatte die Diensthundführergruppe der Polizei Osnabrück die Idee, dem Zoo durch private Spenden zu helfen. „Von Tier zu Tier" war die Idee. Diese Spendenaktion wurde vom Stab der Polizeidirektion am Heger-Tor-Wall, wozu die Diensthundführergruppe gehört, unterstützt und auf die Kolleginnen und Kollegen im gesamten Stab ausgeweitet.

Insgesamt ist so innerhalb von nur einer Woche eine Spendensumme von 600 Euro zusammengekommen. Dieser Betrag wird seitens der Stadt Osnabrück verdoppelt, sodass dem Zoo insgesamt sogar 1200 Euro durch die Aktion der Osnabrücker Polizei zu Gute kommt.

Der Scheck wurde am 17.04.2020 von einer Kollegin der Diensthundführergruppe zusammen mit ihrem Hund und dem Pressesprecher der Polizeidirektion Osnabrück, Marco Ellermann, an die Verantwortlichen des Zoo-Vereins vor dem Flamingo-Gehege im Zoo übergeben.

„Die Polizei wünscht dem Zoo alles Gute. Auf dass der Zoo ganz bald wieder mit Leben gefüllt wird und die Tiere wieder von Klein und Groß bestaunt werden können", so Marco Ellermann.


Spende, Zoo  
Von Tierfreund zu Tierfreund: Polizeihund Calle und seine Diensthundeführerin übergaben den symbolischen Scheck gemeinsam mit Polizei-Pressesprecher Marco Ellermann an die Verantwortlichen des Zoos Osnabrück
Artikel-Informationen

20.04.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln