Unruhen nach mutmaßlichen Pferdediebstählen


In letzter Zeit erhält die Polizeiinspektion Leer/Emden immer wieder Hinweise, die in Verbindung mit mutmaßlichen Pferdediebstählen stehen sollen. Nach derzeitigen Informationen stammen diese Hinweise vornehmlich aus Chatgruppen in den sozialen Medien, in denen sich die Pferdebesitzer untereinander austauschen und zur besonderen Vorsicht raten. Die Kommentare und Hinweise wurden bereits überregional verbreitet und geteilt, was für eine große Verunsicherung in der Pferdegemeinschaft sorgte. Dies führte zum Teil dazu, dass Personen, die z.B. mit weißen Lieferwagen an einer Pferdeweide vorbeifuhren, sofort mit einer möglichen Straftat in Verbindung gebracht wurden. In den letzten Jahren und somit auch in diesem Jahr ist bei der Polizeiinspektion Leer/Emden kein Pferdediebstahl angezeigt worden. Nichtsdestotrotz nimmt die Polizeiinspektion Leer/Emden sachdienliche Hinweise sehr ernst. Deshalb sollten Sie sich bei konkreten Beobachtungen, die tatsächlich auf eine bevorstehende Tat hindeuten, an die Polizei wenden. Wir nehmen diese Hinweise auf und können entsprechende Maßnahmen veranlassen.


Aufmerksamkeit ist gut, Panik und Ermittlungen im Alleingang sollten jedoch zum eigenen Schutz unterbleiben. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass das Verbreiten oder Veröffentlichen von Fotos, auf denen Personen oder Kennzeichen abgebildet sind, die mit vermeintlichen Straftaten in Verbindung gebracht werden, nicht erlaubt ist.


Die Polizeiinspektion Leer/Emden möchte einige allgemeine Tipps zum Thema Sicherheit rund um Stall und Tier geben. Den entsprechenden Flyer mit allen wichtigen Informationen als Download finden Sie hier.


Sicherheit Rund um Stall und Tier  
Artikel-Informationen

23.09.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln